Patenbitten 2018

Patenbitten bei der FF Amselfing 2018

Samstag 5. Mai 2018. Zum 150-jährigen Jubiläum gehört natürlich auch ein kameradschaftlicher, fröhlicher Patenverein. Aus diesem Grunde machte sich der Festverein auf den Weg zum Bachlhof in den Rohrhof, um die Feuerwehr Amselfing um die Übernahme dieses Amtes zu bitten. Mit dabei waren auch die Ehrenfestmütter Irmgard Pellkofer, Gertraud Ringlstetter, Ulla Hausladen und Hildegard Huber, der Schirmherr, Oberbürgermeister Markus Pannermayr sowie Stadtbrandrat Stephan Bachl und Stadtbrandinspektor Michael Schießl.

Im Bachl-Hof wartete die Feuerwehr Amselfing unter Führung von Vorstand Manfred Bachl und Kommandant Josel Liebl bereits auf das Ittlinger Festgefolge. Die beiden Löschzugführer Roland Griesbeck und Christian Huber sowie der Festleiter Georg Hien mussten auf einem Holzscheit kniend ihre Bitte um Übernahme der Patenschaft vortragen. Unterstützt wurden sie von Ehrenfestmutter Hildegard Huber und Schirmherr Markus Pannermayr. Einer Zusage schon sehr nahe, wollte sich Kommandant Liebl noch einen Überblick über Ausbildungsstand und Einsatzbereitschaft der Ittlinger verschaffen. Laut seinem Auftrag war ein Löschangriff mittels der bereitgestelllten Tragkraftspritze zu bewerkstelligen. Von den  Ittlingern Herbert Hofmann, Josef Griesbeck, Hermann Karl und Ulrich Buchner wurde dies auch prompt erledigt, allerdings fehlten zur Wasserentnahme die Saugschläuche, was Zugführer Griesbeck auch sogleich dem Amselfinger Kommandanten meldete. Josef Liebl war sogleich im Hilfemodus und entsendete nun seine Mannen. Franz Zitzl und Stefan Müller brachten flugs zwei wunderschön gefertigte und verzierte Saugschläuche aus Holz herbei. Gemeinsam wurden die Saugschläuche zusammengekuppelt und damit symbolisch auch die beiden Vereine miteinander verbunden. Somit war nun auch die gestellte Aufgabe erfüllt, und Josef Liebl richtete die Frage an seine Mannschaft, ob die Patenschaft nun übernommen werden soll, was laut und einstimmig bejaht wurde. Mit dem Durchschneiden des Trennungsbandes durch die Ehrenfestmütter und dem Kreuzen der beiden Vereinsfahnen wurde die Patenschaft endgültig besiegelt.

Bei ihren Grußworten in der Bachl-Halle brachten anschließend Vorstand und Hausherr Manfred Bachl, Festleiter Georg Hien, der Aiterhofener Bürgermeister Manfred Krä und Schirmherr OB Markus Pannermayr ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass die FF Amselfing nun bereits zum sechsten Male den Ittlingern als Patenverein zur Seite steht. Nach dem gemeinsamen Essen wurde noch ausgiebig gefeiert und die Kameradschaft noch weiter vertieft. Höhepunkt war dabei das von beiden Vereinen stimmungsvoll gesungene Lied „Gute Freunde kann niemand trennen“. Ein gelungener Auftakt für das bevorstehende Jubliäum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.